10. November: „One More Thing“: Für sein letztes Event in diesem Jahr wählt Apple drei wichtige Worte

10. November: „One More Thing“: Für sein letztes Event in diesem Jahr wählt Apple drei wichtige Worte

10. November
„One More Thing“: Für sein letztes Event in diesem Jahr wählt Apple drei wichtige Worte

Apple veranstaltet im November ein weiteres Event, bei dem vermutlich der Mac im Vordergrund stehen dürfte

Apple veranstaltet im November ein weiteres Event, bei dem vermutlich der Mac im Vordergrund stehen dürfte

© PR

Apple veranstaltet am 10. November das letzte Event dieses Jahres. Im Mittelpunkt dürfte ein neuartiger Mac stehen. Doch womöglich gibt es noch eine kleine Überraschung.

Einer geht noch: Nach zwei Events im September (iPad und Apple Watch) und im Oktober (iPhone 12 und HomePod Mini) gibt es am kommenden Dienstag ein weiteres (und vermutlich letztes) Apple-Event in diesem Jahr. Das Motto ist selbstbewusstd: „One More Thing“. Mit diesen drei Worten stellt der Konzern traditionell neue, für die Firmenstrategie entscheidende Produkte vor, etwa das ursprüngliche iPhone oder die erste Apple Watch.

Diesmal dürfte der Mac im Mittelpunkt stehen: Bereits im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC im Juni dieses Jahres hatte Apple bekannt gegeben, dass der Konzern dem Chip-Hersteller Intel den Rücken kehren und zukünftig auf eigene Prozessoren setzen wird. Diese kündigte der Konzern unter dem Namen Apple Silicon an. Vermutlich handelt es sich um eine leistungsstärkere Variante des A14-Chips, der im iPhone 12 und im iPad Air der vierten Generation steckt. Mehr zur Entwicklung des Apple-Prozessors finden Sie hier.

Bislang ist nicht bekannt, welche Modelle zuerst mit den neuen Chips ausgestattet werden. Doch viel deutet auf Macbooks, also mobile Rechner hin. Parallel zu Apple-Silicon-Macs könnte das Unternehmen aber auch neue Varianten mit klassischen Intel-Chips vorstellen. Zudem dürfte Apple das Event nutzen, um die finale Version des Mac-Betriebssystems macOS Big Sur anzukündigen.

Kommen die AirTags?

Abgesehen von den Computern könnte Apple im Rahmen des Events endlich die lange erwarteten AirTags vorstellen. Dabei handelt es sich um smarte Etiketten, welche der Nutzer an wichtige Gegenstände heften kann – ähnlich den populären Produkten der Firma Tile. Verliert man ein Produkt mit angeheftetem AirTag, ist eine Standortbestimmung über die Wo-Ist-App möglich. Ein baldiger Marktstart wäre angesichts des bevorstehenden Weihnachtsgeschäfts wahrscheinlich.

Zudem kursieren seit Längerem Gerüchte zu eigenen Over-Ear-Kopfhörern aus dem Hause Apple, die als Airpods Studio in den Regalen der Händler stehen könnten. Mit den Kopfhörern würde das Unternehmen die Hersteller von Premium-Bluetooth-Kopfhörern mit Noise-Cancelling herausfordern, zu den Schwergewichten zählen Bose und Sony. Denn: Wie die AirPods Pro oder Beats Solo Pro dürften die neuen Over-Ear-Kopfhörer nahtloser und besser mit iPhone, Apple Watch und Macbook interagieren können als die Mitbewerber. Allerdings gab es hier zuletzt Berichte, dass die Vorstellung der Kopfhörer sich auf das kommende Jahr verschiebt.

Wie bei den vorangegangenen Events im Juni, September und Oktober handelt es sich beim November-Event um ein voraufgezeichnetes Online-Event. Das Event wird um 19 Uhr deutscher Zeit stattfinden.

cf

Published at Mon, 02 Nov 2020 19:29:00 +0000